Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Jeju Island (größte Insel Südkoreas)

Hallo liebe Leser- und Leserinnen! 

Heute geht es um die Insel Jeju und deren Sehenswürdigkeiten. Jeju ist die größte Insel Südkoreas und ein sehr beliebter Reiseort für Koreaner. Ich habe diese Woche einen kurzen Urlaub in Jeju gemacht. Heute möchte ich euch die schönsten Sehenswürdigkeiten in Jeju vorstellen. 

Reise von Seoul nach Jeju

Jeju kann man vom Flughafen Incheon in Seoul innerhalb einer Stunde erreichen. Ich bin von Incheon nach Jeju geflogen aber ich denke, aus Busan erreicht man Jeju schneller. 

Außer den zwei großen Fluganbietern (Korean Air, Asiana) gibt es einige kleine Anbieter, wie “Jeju Air” und “Air Busan”. Oft bieten diese günstigere Preise als die beiden größeren Fluggesellschaft. Mein Flugticket hat insgesamt 200 Euro gekostet, inkl. hin- und Rückflug. 

Sehenswürdigkeiten in Jeju

Hyupjae Strand 

Unterschiedliche Blautönen vom Hyupjae Strand

Der Hyupjae Strand ist einer der bekanntesten Strände von Jeju. Auf dem Foto kann man das Meer in unterschiedlichen Blautönen erkennen.

Das Wasser beim Hyupjae Strand ist sehr niedrig, was für Schwimmanfänger und Familien gut geeignet ist. 

Der Hyupjae Strand ist für einige Meeresfrüchte bekannt, wie Abalone und stachelige Oberschalen. In der Umgebung sind viele Restaurants zu finden. 

Der Hyupjae Strand befindet sich in Jeju-Si, Hanrim-Eup, Hyupjae-Li 2497-1. 

Hamdeok Strand 

schöne blaue Landschaft des Strandes

Der Hamdeok Strand ist bekannt für seinen weichen Sand und die schöne blaue Farbe des Meeres. Wegendes niedrigen Winkels des Bodens, der nur 5° beträgt, reicht das Wasser nur bis zur Taille von Erwachsenen, obwohl man eine Weile ins Wasser läuft. Daher ist Hamdeok Strand besonders gut geeignet für Familien mit Kindern! 

Das Wasser ist relativ still, weil der Strand von Basalt umgegeben wird. Daher eignet sich der Strand fürs Kayakfahren. 

Prost!

Wenn das Wetter klar ist, ist das Sonnenlicht in Jeju sehr intensiv. Entlang des Hamdeok Strandes gibt es viele Cafés, in denen man mit sich mit Meerblick ausruhen kann. In der Umgebung gibt es reichlich Parkplätze, Hotels, und Campingplätze.

Parasitärer Vulkan (“Oreum” auf Koreanisch)   

Der Blick vom Gipfel des Oleums

Jeju ist eine Vulkaninsel und man sieht überall Parasitäree Vulkane in der Landschaft. Parasitärer Vulkan heißt Oleum auf Koreanisch. Lautet der Quelle gibt es insgesamt 386 Oleum auf der Insel Jeju

Der Hanla-Berg ein sehr beliebter Ort, man braucht aber relativ viel Zeit und Energie, den Hanla Berg zu besteigen. Wer lieber eine gemütlicher Wanderung bevorzugt, der sollte lieber den Oreum-Berg wählen. Für diesen muss man weniger Zeit investieren.

Ich selbst bin vor ein paar Tagen auf den Oreum-Berg gewandert. Bis zum Gipfel hat es weniger als eine Stunde gedauert und die Aussicht war toll. 

Weil es in Jeju sehr viel Oleum gibt, solltet ihr die Chance auf eine Wanderung nicht verpassen!

Honinji  

ein Foto der Autorin in Honinji

Honinji ist eine See, den eine Legende umgibt. Die Bedeutung von „Honinji“ ist das Land der Hochzeit. Lautet einer Legende haben hier drei Götter und drei Prinzessinnen geheiratet.

Honinji ist wie ein kleiner Garten gebaut und viele Menschen besuchen Honinji wegen der schönen Aussicht. Besonders häufig sieht man hier viele großblättrige Hortensien in verschiedenen Blau- und Lilatönen. Wegen der Blumen ist Honinji auch als beliebter Hotspot bekannt. 🙂 

Der Eintritt ist kostenlos und die Öffnungszeit ist täglich von 8:00 bis 17:00 inkl. Wochenende. 

Honinji befindet sich in Seoauipo-Si, Seoungsan-Eup, Honinji-Ro 39-22. 

Forest of secret

die hohen Bäume im Wald machen die Augen kühl.

Der Forest of secret ist eine Garten, in dem man vielfältige Bäume und Blumen sehen kann. Der Ort Ist als Fotospot bekannt und man findet viele Fotos auf Instagram. 

im Wald
ein Foto der Autorin

Als ich dort war, waren viele Besucher mit Fotografieren beschäftigt. Außerdem waren viele Paare zu sehen, die Hochzeitsfotos gemacht haben. 

Der Forest of Secret befindet sich in Jeju-Si, Gujwa-Eup, Songdang-Li 2173. Die Öffnungszeit ist von 9:00 bis 18:30. 

Der Eintritt kostet 2,000 KRW für Erwachsene und 1,000 KRW für Kinder, die jünger als 7 sind.

Dragon head stone (youngduam)

Der Sonnenuntergang aus Yongduam ist sehr schön. Man kann auch Flugzeuge sehen, die vom Flughafen Jeju aus fliegen.

Der Dragon head stone befindet sich in der nähe vom Jeju Flughafen. Der Stein, der auf dem Foto zu sehen ist, ist der Dragon head stone. Er Hat diesen Namen, weil die Form dem Kopf eines Drachen ähnelt. Auf Koreanisch heißt es Yongduam

Yongduam ist bekannt für die schöne Sonnenuntergänge. Auch ich habe hier einen Sonnenuntergang gesehen, weil mein Flug am Abend war. 

Weil Yongduam sich in der Nähe vom Flughafen befindet, ist es zu empfehlen, sich vor oder nach dem Flug hier den Sonnenuntergang anzusehen. 

Man kann den Sonnenuntergang von Starbucks aus sehen.

Übrigens befindet sich ein großer Starbucks in der Nähe. Weil das Starbucks zweistöckig ist und große Glaswände in die Richtung des Meeres Hat, kann man auch von dort aus den Sonnenuntergang genießen. 

Fazit 

In Jeju kann man eine sehr schöne Landschaft genießen und leckere Meeresfrüchte probieren. Wenn ihr einmal Korea besucht, empfehle ich stark, einen kurzen Abstecher nach Jeju machen. Das Meer in Jeju unterscheidet sich von den anderen Meeren in Korea, weil es wärmer ist und andere Farbe (Pastellblau..) hat. Es lohnt sich mal ein paar Tage in Jeju zu verbringen. 

Wenn ihr Fragen zu Jeju oder den Sehenswürdigkeiten dort habt, könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen. Danke fürs Lesen!

Weitere Information zum Tourismus in Jeju Insel findet ihr unter diesem Link.

https://www.visitjeju.net/en

Wenn ihr gerade einen Korea Trip plant und nach den schönsten Sehenswürdigkeiten Koreas sucht, empfehlen wir euch außerdem die Beiträge über die besten Sehenswürdigkeiten in Seoul, Busan und Jeonju. Außerdem zeigen wir in einem unserer Beiträge auf unserem Korea Blog, wie man von Seoul nach Busan reisen kann.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.