Koreanisches Karaoke (Noraebang 노래방) – das müsst ihr ausprobieren. Deshalb lieben Koreaner Karaoke!

Unsere südkoreanische Autorin S. schreibt in diesem Beitrag über koreanisches Karaoke (Noraebang 노래방) und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Hallo zusammen!

Was ich in Deutschland am meisten vermisse ist koreanisches Karaoke. Als Koreaner habe ich es immer geliebt und ich habe viele schöne Erfahrungen in Karaoke gemacht. Koreanisches Karaoke ist anders von als das in Deutschland bekannte Karaoke und heute möchte ich mal über koreanisches Karaoke schreiben.

Das koreanische Karaokebar – Unterschiede zu deutschem Karaoke

In Deutschland finden die Karaoke-Einlagen normalerweise auf einer Bühne vor vielen Leuten statt. Koreanisches Karaoke ist aber etwas komplett anders.

In Südkorea versteht man unter einer Karaokebar eine Lokalität, in welcher man sich stundenweise einen einzelnen Raum zum Singen buchen kann (Karaoke Box). In Südkorea findet das Singen also nicht auf einer großen Bühne vor vielen Leuten statt, sondern in einem kleinen Raum mit einer überschaubaren Anzahl an Personen.  Oft besuchen Koreaner eine Karaokebar in einer privaten Gruppe, z.B. mit Freunden, Kollegen oder als Pärchen.

Da ein Raume für eine private Gruppe ist, kann man locker sein, Spaß haben und einfach die Musik genießen. Manche Koreaner tanzen hart (!) mit Diskomusik oder auch als Gruppe zusammen, wenn ein aktuell populäres Lied gespielt wird (stellt euch z.B. Gangnam Style vor!).

So sieht ein typisches Karaoke in Korea aus

Es gibt Räume in verschiedenen Größen. Kleine Gruppen mit nur 2-3 Personen wählen eher gemütlichere Zimmer. Für größere Teams (z.B. Arbeitskollegen) eignen sich eher geräumigere Zimmer.

Normalerweise befinden sich in der Karaokebox ganz vorne ein großer Bildschirm, auf welchem der Songtext angezeigt wird sowie eine Audioanlage. Darüber hinaus gehören in jedem Raum auch Tisch und Stühle zum festen Inventar.

Koreaner gehen ins Karaoke, um den Emotionen freien Lauf zu lassen

Koreaner gehen ins Karaoke, um einmal richtig aus sich raus zu gehen. Wir gehen ins Karaoke, wenn wir z.B. mit Freunden richtig Spaß haben möchten. Im Karaoke können wir richtig laut werden, schreien, singen, und tanzen.

Außerdem gehen Koreaner auch ins Karaoke, wenn sie Stress haben. Man kann laut sein Lieblingslied singen und dann damit dann auch Stress abbauen.

Außerdem ist es in Korea häufig so, dass man nach dem Alkohol trinken ein Norebang besucht. Mit ein bisschen Alkohol ist man in der Regel lockerer und in der richtigen Stimmung zum Entspannen.

Genießen wirklich Koreaner alle Koreaner Karaoke? Sind Koreaner nicht eher zurückhaltend?

Natürlich gehen nicht alle Koreaner gerne ins Karaoke. Hierfür gibt einige Gründe. Manche mögen Karaoke nicht, weil sie nicht gerne singen und sie zu schüchtern sind, vor anderen zu singen.

Auch die Situation ist sehr wichtig. Manche gehen nicht gerne mit Kollegen ins Karaoke , weil es ihnen unangenehm ist, den Kollegen eine private Seite zu zeigen, wohingegen der Besuch einer Karaokebar mit Freunden kein Problem darstellt.

Eignen sich Karaokebars zum Daten? 

Wusstet ihr schon, dass viele Pärchen Karaoke zu zweit besuchen? 😀

Gesang und Musik bieten eine gute Atmosphäre, um über Gefühle zu sprechen. Ich kenne einige, die ihre Liebe in Karaoke gestanden haben. Man kann ein romantisches Lied singen und dadurch die eigenen Gefühle indirekt (oder schon direkt?) ausdrücken. Da kommt viele Spiele.  😉

Auch wenn man sich bereits in einer festen Beziehung befindet, ist es eine gute Gelegenheit, als Paar ins Karaoke zu gehen und dort die Zeit gemeinsam zu genießen. Pärchen können z.B. gemeinsam ein Duett singen oder tanzen.

Welche Lieder werden in koreanischen Karaoke gespielt? 

In Norebangs werde nicht nur K-Pop Songs gesungen. Bei knapp 80% der Lieder handelt es sich um K-Pop Songs. Aber es gibt auch die Möglichkeit, fremdsprachige Lieder zu singen, z.B. Englisch, Japanisch, Chinesisch. Ich vermute der Grund dafür ist, dass in Korea solche Länder den größten Anteil an Ausländern stellen. Außerdem sind einige Künstler aus diesen Ländern in Südkorea sehr bekannt , z.B. Beatles, Queen. Solche Klassiker werden auch gerne von Koreanern gesungen!

Fun Fact: Modern Talking ist auch sehr bekannt in Korea aber den meisten Südkoreanern ist nicht bewusst, dass Modern Talking aus Deutschland stammt, weil die bekannt Lieder von Modern Talking aufEnglisch sind!

Außerdem gibt es in den Karaokebars Lieder aus anderen asiatischen Ländern wie Vietnam, Thailand oder den Philippinen. .

Darf man in koreanischen Karaokes essen? 

Normalerweise darf man ins Karaoke kleine Snacks mitnehmen aber große Essenmitnahme sind aufgrund von Hygiene etc. nicht erwünscht. Jedes Karaoke hat andere Regeln und es ist immer besser, vorher den Karaokebesitzer zu fragen, was erlaub ist und unerlaubt ist.

Rauchen ist normalerweise nicht erwünscht, weil Karaokezimmer gewöhnlicher weise über kein Fenster verfügen und Lüften daher schwierig ist. Außerdem besteht Brandgewahr, was in geschlossene Räumen sehr gefährlich werden kann.

Kosten und Öffnungszeiten von Norebangs in Südkorea

Normalerweise kostet der Besuch einer Karaokebar in Korea ca. 20-30 Euro pro Stunde.

Karaokebars öffnen normalerweise am späten Nachmittag (gegen16 Uhr) und schließen in der tiefen Nacht (um ca. 4 Uhr).

Karaokes in der Nähe von bekannten Vierteln wie z.B. in der Nähe von Unis öffnen teilweise auch schon früher um ca. 14 Uhr.

Meine Empfehlung für die Freunde aus anderen Ländern

Falls ihr Korea besucht und einen Besuch in einem Norebang plant, kann ich das stark empfehlen :).

Wenn man schüchtern ist oder Angst davor hat, vor anderen zu singen, empfehle ich, zunächst mit engen Freunden eine Karaokebar zu besuchen.  Das wichtige ist, dass du locker wirst und Spaß hast. Wenn du dein Lieblingslied mit einer tollen Audioanlagen singst und dazu eine stimmungsvolle Beleuchtung hast, wirst du Karaoke schon etwas mehr genießen können.

Bei einem Besuch eines Norebangs kann es passieren, dass andere dich dazu ermutigen, zu singen. Wenn du das unangenehm findest, kannst du ehrlich sein und das sagen. Koreaner werden dein Gefühl respektieren (natürlich ist es besser, wenn du den anderen vor dem Besuch der Karaokebar Bescheid gibst, damit es überhaupt nicht zu dieser Situation kommt.

Ich hoffe, ihr könnt einmal ein korenisches Karaoke besuchen und dort Spaß haben!

Wenn ihr weitere Fragen zu koreanischem Karaoke habt, schreibt diese gerne unten in die Kommentare. Wir werden sie dann beantworten :). 

Falls euch dieser Beitrag gefallen hat und ihr einen Besuch in Südkorea plant, könnten euch auf unserem Korea Blog noch folgende Beiträge interessieren:

Sehenswürdigkeiten in Seoul

Sehenswürdigkeiten in Busan

Liebe in Korea – eine Südkoreanerin erzählt

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.