Geschenke für Koreaner – Ideen und Tipps

Beitrag über Gastgeschenke für koreanische Freunde
Geschenkideen für koreanische Freunde

Geschenke oder Souvenirs aus dem Ausland sind in Korea sehr beliebt und üblich. Koreaner, die eine Europareise unternehmen, bringen oft viele kleine oder größere Geschenke von der Reise für Familie, Freunde oder Arbeitskollegen mit. Wer nach Südkorea reist, oder Besuch von Koreanern in der Heimat bekommt, sollte daher im besten Fall nicht mit leeren Händen dastehen – insbesondere, da Koreaner in der Regel selbst sehr großzügig und kreativ sind, was das Schenken anbelangt. Außerdem pflegen viele Leute auch Brieffreundschaften mit Koreanerinnen oder Koreanern und suchen nach Geschenkideen, die auch in kleinere Päckchen passen. Daher möchten wir in diesem Beitrag eine Empfehlung für Gastgeschenke für Koreaner geben, die gut in jeden Koffer oder in jedes Päckchen passen. Wir konzentrieren uns hier auf kleinere Geschenke, da Koreaner diese sehr zu schätzen wissen und man es ja nicht sofort übertreiben muss ;).

Die Liste umfasst Ideen von Geschenken, die sich gut in Deutschland oder Österreich besorgen lassen. Viele Koreaner sehen Europa aber auch als etwas „Ganzes“, d.h. wenn ihr etwas Nettes aus einem Urlaub aus Italien, den Niederlanden oder aus Großbritannien mitbringt, freuen sich die Beschenkten sicherlich auch! 🙂

Mögliche Geschenke für Koreaner:

Haribo: Zunächst der Gastgeschenk-Klassiker! Mit Fruchtgummi von Haribo macht ihr nichts falsch. Haribo gibt es natürlich auch in Südkorea, allerdings ist Haribo dort deutlich teurer. Wählt als Geschenk am besten eine Sorte, die es in Korea vermutlich nicht gibt. Meinen Freunden haben Haribo mit Joghurt-Füllung gut geschmeckt. Auch die Schlumpf-Variante ist eine Sorte, die es in Korea z.B. nicht gibt.

Schokolade: In Südkorea findet man auch Marken wie Ritter Sport, Lindt oder Milka, allerdings kaufen die Leute diese dort aufgrund der hohen Preise seltener. Außerdem gibt es in koreanischen Supermärkten in der Regel nur die „Standardsorten“ wie beispielsweise Vollmilch oder Haselnuss. Koreaner interessieren sich häufig für ausgefallenere Sorten wie z.B. Milka mit Orion. Auch weiße Vollmilchschokolade mit Nuss kommt bei vielen Koreanern gut an. Auch wenn man manchmal liest, dass Asiaten kein Marzipan mögen, sind bei meinen Freunden z.B. die marzipanhaltigen Mozartkugeln aus Österreich sehr gut angekommen – als Tipp für die Österreicher ;). Mozartkugeln kann man mittlerweile auch leicht in deutschen Supermärkten finden. Eher nicht zu empfehlen ist Schokolade von internationalen Herstellern, diese ist in Korea meist auch in Maßen zu normalen erhältlich!

Weihnachtsgebäck: Wir bleiben beim Essen. In Südkorea gibt es die klassischen Weihnachtssnacks aus Österreich und Deutschland nicht. D.h. ihr könnt selbst etwas backen oder im Supermarkt z.B. zu Lebekuchen greifen. Auch Vanillekipferl oder gebrannte Mandeln (gibt es auch abgepackt im Supermarkt) kommen bei Koreanern als Geschenk meistens gut an! Wer etwas mehr Platz im Koffer hat, kann auch einen Adventskalender nach Korea bringen – die meisten Südkoreaner kennen Adventskalender nicht, aber finden die Idee sehr süß. Mittlerweile gibt es auch sehr kleine Adventskalender, die auch in kleine Päckchen passen, wenn ihr z.B. ein Geschenk per Post versenden möchtet. Geschenke mit Weihnachtsbezug müsst ihr übrigens nicht zwangsweise zur Weihnachtszeit verschenken, Koreaner sehen das sehr locker. Ein Adventskalender im Januar ist genauso okay, wie Spekulatius im September oder ein Schokonikolaus im Februar!

Senf: Soviel ich weiß, gibt es in Korea keinen Senf. Geschmacklich besonders gut angekommen ist der süße Weißwurst-Senf, der besonders in Österreich und in Bayern bekannt ist. Leider gibt es in Südkorea keine Weißwurst – eure koreanischen Bekannten wird dies aber nicht stören. Man kann den süßen Senf auch gut mir herkömmlicher Bratwurst verzehren.

Vitamintabletten: Günstig aber heiß begehrt! Wer hat es noch nicht gesehen, dass Asiaten palettenweise Vitamintabletten in deutschen Drogeriemärkten kaufen? In Korea gibt es zwar auch Vitamintabletten, allerdings sind diese dort wesentlich teurer. Daher eignen sich die Vitamine auch sehr gut als Gastgeschenk. Aufgrund des geringen Preises auch für flüchtigere Bekannte zu empfehlen!

Kosmetik: Für Koreanerinnen ist Kosmetik sehr wichtig. Einen guten Ruf genießen in Südkorea vor allem deutsche Naturkosmetikmarken wie Dr. Hauschka. Allerdings gib es z.B. auch von DM eigene Naturkosmetikmarken – diese sind günstiger und empfehlen sich auch als Gastgeschenk. Wer nichts falsch machen möchte, kann auch einfach zu Nivea-Creme greifen. Dieser Geschenkwunsch wurde mir bereits konkret genannt, d.h. diese scheint es in Korea wohl zu keinem erschwinglichen Preis zu geben und Koreaner sind wohl von der Qualität der Nivea-Creme überzeugt.

Geschenke mit Fußballbezug: Nicht nur ein Geschenk für die koreanischen Männer! Auch viele Koreanerinnen sind von Fußball begeistert und stehen für gute Spiele oft Mitten in der Nacht auf. Besonders beliebt sind Klubs, bei welchen Koreanern spielen oder natürlich die großen Klubs wie der BVB. Mit kleineren Fußballgeschenken, z.B. Fruchtgummi von einem Fußballverein, einem T-Shirt oder einem Schlüsselanhänger macht ihr fußballbegeisterten Koreanern sicherlich eine Freude! Einfach mal den nächsten Fanshop aufsuchen.

Tee und Honig: Honig aus Südkorea steht in Südkorea für gute Qualität. Hier sollte man aber nicht zu dem billigsten Honig aus dem Supermarkt greifen, sondern zu einem besseren Markenhonig. Eine gute Kombination als Geschenk für Koreaner ist es, den Honig gemeinsam mit einem guten Tee zu verschenken. Mir wurde gesagt, dass Kräutertee aus Deutschland besonders beliebt in Südkorea ist.

Maßkrug: Ein weiterer Geschenkeklassiker. Wer in Bayern wohnt, kann auch gerne einen Maßkrug verschenken. Hier gibt es auch kleinere Modelle, die gut in einen Koffer passen.

Magnete: Viele Koreaner bringen aus ihren Auslandsreisen Magnete von verschiedenen Städten mit und kleben diese z.B. an den Kühlschrank. Ein Magnet aus eurer Heimatstadt als kleines Souvenir sorgt hier sicherlich auch für Freude!

Besteck: Hier reden wir von einer etwas höherpreisigen Geschenkidee. Besonders beliebt in Korea sind Messer aus Deutschland. Hier solltet ihr aber wirklich einem bekannten Markenprodukt greifen und kein no-name Besteck kaufen.

Das war unsere Liste an Geschenkideen für Koreaner. 

Nochmal kurz und kompakt unsere Ideen für mögliche Geschenken für Koreaner:

  • Fruchtgummi von Haribo
  • Schokolade (besondere Sorten)
  • Weihnachtsgebäck
  • Süßer Senf
  • Vitamintabletten
  • Naturkosmetik
  • Geschenke mit Fußballbezug
  • Tee und Honig
  • Maßkrug
  • Magnete
  • Hochwertiges Besteck

Sicherlich gibt es Unterschiede zwischen Geschenken für Männer/Frauen oder Freunde/Arbeitskollegen. Meist ist ein Geschenkpaket aus verschiedenen kleinen Sachen die richtige Wahl. Nachdem ihr einer Koreanerin oder einem Koreaner etwas geschenkt habt, gibt es oft beim Folgebesuch auch etwas vom Gegenpart – aus Dankbarkeit sogar häufig ein größeres Geschenk (als z.B. ganz viele Snacks). Die vorgestellten Geschenkideen eignen sich sicherlich auch für andere asiatische Freunde, z.B. aus Japan oder aus China.

Wir hoffen, dass euch unsere Liste gefallen und inspiriert hat und, dass ihr im besten Fall auch ein Präsent zurück erhaltet. Gerade Koreaner geben sich sich beim Schenken sehr viel Mühe und es gibt viele tolle, kleine und korea-typische Souvenirs für Ausländer. Für mehr interessante Beiträge und hilfreiche Tipps, besucht gerne regelmäßig unseren Korea Blog Chingufreunde. Wenn ihr z.B. gerade eine Korea-Reise plant, helfen euch unsere Tipps zu den Sehenswürdigkeiten in Seoul oder den Sehenswürdigkeiten in Busan sicher weiter.  Außerdem erfahrt ihr in Vorbereitung auf eure Koreasreise auch Chingufreunde, wie ihr am besten von Seoul nach Busan kommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.